Türkisches Fladenbrot Selber Machen

Print Friendly, PDF & Email

Fladenbrote sind in der Regel einfache Brote die hauptsächlich aus Mehl, Wasser, Öl & Salz bestehen. In der Türkei gibt es neben den dünnen Yufka oder Lawasch Fladenbroten allerdings auch eine dickere Vartiante, die mit Hefe zubereitet wird.

Heute zeige ich Euch wie Ihr schnell & einfach ein leckeres türkisches Fladenbrot zu Hause selber machen könnt. Viel Spass beim Nachbacken!




Heute gekocht/gebacken: Türkisches Fladenbrot Selber Machen
Schwierigkeit: Einfach – Mittel
Zubereitungszeit: 2 Stunden & 30 Minuten (inkl. Ruhezeit für den Teig)
Kategorie: Backen, Brot Rezepte, Türkische Küche
Bewertung:

Türkisches Fladenbrot Selber Backen

Türkisches Fladenbrot Selber Backen

Zutaten für 1 Fladenbrot:

  • 400 Gramm Mehl
  • 250 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 25 Milliliter Olivenöl
  • ¼ Würfel Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Eigelb + 1 Esslöffel Olivenöl zum Bestreichen
  • Sesam, Schwarzkümmel & Sumak zum Bestreuen
  • 1 Teelöffel Hartweizengrieß für das Backblech
  • Mehl für die Arbeitsplatte

Benötigte Küchengeräte, -helfer & Vorbereitungen:

  • Hohes Gefäß zum Verrühren der Hefe-Wasser-Mischung
  • Schneebesen oder Gabel
  • Rührschüssel
  • Mixer oder Küchenmaschine
  • Küchentuch zum Abdecken
  • Nudelholz
  • Tasse zum Verrühren der Eigelb-Öl-Mischung
  • Pinsel
  • Espressotasse Wasser für den Backofenboden
  • Backblech + Backpapier

Zubereitung:




…für den Teig:

¼ Würfel Hefe in ein hohes Gefäß bröseln, außerdem 250 lauwarmes Milliliter Wasser & 1 Teelöffel Zucker dazugeben & alles mit einem Schneebesens oder einer Gabel verrühren bis sich Zucker & Hefe komplett aufgelöst haben.

Die Hefe-Wasser-Mischung anschließend zusammen mit 400 Gramm Mehl, 25 Milliliter Olivenöl & 1 Teelöffel Salz in eine Rührschüssel geben & mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer mit Knethaken ca. 4 – 5 Minuten zu einem glatten, aber noch leicht klebrigem Teig verkneten.

Teig Vorbereiten

Teig Vorbereiten

Den Teig danach auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz mit den Händen durchkneten, dann eine Kugel aus dem Teig formen und zurück in die Rührschüssel legen. Den Teig mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde ruhen lassen.

…für das Fladenbrot:




Ein Backblech mit Backpapier auslegen & 1 Teelöffel Hartweizengrieß darauf verstreuen. Den Teig nach der Ruhezeit nochmals auf eine leicht bemehlten Arbeitsfläche geben & mit einem Nudelholz rund bis oval etwa auf die Größe eines Backblechs ausrollen.

Den Teig danach auf das vorbereitete Backblech heben & nochmals für 30 Minuten mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen. Währenddessen 1 Eigelb mit 1 Esslöffel Olivenöl in einer Tasse verquirlen, außerdem den Backofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Fladenbrot Vorbereiten

Fladenbrot Vorbereiten

Das Fladenbrot nach der Ruhezeit mit den Fingern ein paar mal eindrücken, so dass das gesamte Fladenbrot auf der Oberfläche kleine Vertiefungen erhält & anschließend mit der vorbereiteten Ei-Mischung einpinseln. Zum Schluss mit etwas Sesam, Schwarzkümmel sowie einer Prise Sumak bestreuen.




1 Espressotasse Wasser auf den Boden des Backofen gießen, das Fladenbrot danach sofort in den Backofen schieben & für ca. 15 Minuten goldbraun abbacken. Das fertige Fladenbrot aus dem Ofen holen & mit einem feuchten Küchentuch bedeckt ca. 10 Minuten abkühlen lassen (durch das Abdecken mit einem feuchten Küchentuch bleibt die Brotoberfläche schon weich & soft).

Das Fladenbrot auf einem Gitter komplett abkühlen lassen und am besten noch warm servieren. Viel Spass beim Nachmachen!

Videoanleitung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.