Rosinenbrötchen backen

Print Friendly, PDF & Email

Im heutigen Beitrag zeige ich Euch ein einfaches Rezept für weiche Rosinenbrötchen, die sich vor den Bäckerbrötchen nicht verstecken müssen.

Die Brötchen bestehen aus einem lockeren Hefeteig & sind gespickt mit süßen Rosinen. Viel Spass beim Nachmachen!




Heute gekocht/gebacken: Rosinenbrötchen backen
Schwierigkeit: Einfach – Mittel
Zubereitungszeit: 2 Stunden (inkl. Ruhezeiten für den Teig)
Kategorie: Backen, Brot & Brötchen, Hefeteig
Bewertung:

Rosinenbrötchen backen

Rosinenbrötchen backen

Zutaten für 10 Rosinenbrötchen:

  • 500 Gramm Mehl
  • 225 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Rosinen
  • 2 Eier
  • 50 Gramm weiche Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • Zusätzliches Mehl für die Arbeitsplatte

Benötigte Küchengeräte, -helfer & Vorbereitungen:

  • Hohes Gefäß zum Verrühren der Hefe-Milch-Mischung
  • Schneebesen oder Gabel
  • Küchenmaschine oder Mixer mit Knethaken
  • Rührschüssel
  • Küchentuch
  • Messer
  • Tasse für das verquirlte Ei
  • Pinsel

Zubereitung:




…für den Teig:

½ Würfel Hefe in ein hohes Gefäß bröseln & 225 Milliliter lauwarme Milch dazugießen. Als nächstes 50 Gramm Zucker & 1 Päckchen Vanillezucker dazugeben & alles mit einem Schneebesen oder einer Gabel verrühren bis sich Hefe & Zucker komplett aufgelöst haben.

Teig Vorbereiten

Teig Vorbereiten

Die Hefe-Milch-Mischung anschließend zusammen mit 500 Gramm Mehl, 50 Gramm weicher Butter, 150 Gramm Rosinen, 1 Ei & 1 Teelöffel Salz in eine Rührschüssel geben & mit einer Küchenmaschine oder einer Mixer mit Knethaken für 4 – 5 Minuten zu einem klebrigen Teig verkneten.




Anschließend die Arbeitsplatte leicht bemehlen, den Teig auf die bemehlte Fläche geben & mit den Händen von außen nach innen ziehend durchkneten bis der gesamte Teig mit einer leichten Mehlschicht bedeckt ist & nicht mehr klebt.

Den Teig danach zu einer Kugel formen, zurück in die Rührschüssel legen & mit einem Küchentuch bedeckt für 30 – 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Das Teigvolumen sollte sich in der Ruhezeit in etwa verdoppeln.

Rosinenbrötchen Formen

Rosinenbrötchen Formen

…für die Rosinenbrötchen:

Den Teig nach der Ruhezeit nochmals auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, danach mit einem Messer in 10 ungefähr gleich grosse Stücke schneiden & jedes Teilstück anschließend zu einer Kugel formen bzw. rundwirken.




Die Teigkugeln mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (am Besten nur jeweils 5 Brötchen pro Blech) & danach nochmals mit einem Küchentuch bedeckt für weitere 30 – 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Rosinenbrötchen Backen

Rosinenbrötchen Backen

Den Backofen rechtzeitig auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen, außerdem 1 Ei in einer Tasse verquirlen. Die Rosinenbrötchen gleichmäßig mit dem verquirltem Ei einspinseln & danach für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen bis die Brötchen eine goldbraune Farbe haben.

Die fertigen Rosinenbrötchen aus dem Ofen holen und auf einem Gitter abkühlen lassen, danach am Besten noch warm servieren.

Viel Spass beim Nachmachen!

Videoanleitung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

11 Replies to “Rosinenbrötchen backen”

  1. Genial die schmecken hervorragend. Die Bestenrosinenbrötchen die ich je selbst gebacken habe. Das Rezept backe ich bestimmt wieder. Habe es in meinem persönlichen Backordner aufgenommen.
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.