Donuts im Backofen Selber Machen

Print Friendly, PDF & Email

Donuts bzw. Doughnuts sind kleine runde Gebäckstücke aus Hefeteig mit einem Loch in der Mitte. Die fertigen Donuts werden abschließend mit Schokoladenglasur oder Zuckerguss überzogen und mit bunten Streuseln dekoriert.

Normalerweise werden die ausgestochenen Teiglinge in Fett ausgebacken, heute zeige ich Euch aber eine einfache Variante für den Backofen. Donuts im Backofen Selber Machen geht schneller als gedacht. Viel Spass beim Nachbacken!




Heute gekocht/gebacken: Donuts im Backofen Selber Machen
Schwierigkeit: Einfach – Mittel
Zubereitungszeit: 2 Stunden (inkl. Ruhezeiten für den Teig)
Kategorie: Backen, Brot & Brötchen, Hefeteig, Frühstück, Amerikanische Backrezepte
Bewertung:

Donuts im Backofen Selber Machen

Donuts im Backofen Selber Machen

Donuts im Backofen Selber Machen

Donuts im Backofen Selber Machen

Donuts im Backofen Selber Machen

Donuts im Backofen Selber Machen

Zutaten für ca. 18 Donuts:

  • 500 Gramm Mehl
  • 200 Milliliter Milch
  • 50 Gramm weiche Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • 150 Gramm Schokolade
  • Zuckerstreusel zum Dekorieren

Benötigte Küchengeräte, -helfer & Vorbereitungen:

  • Hohes Gefäß zum Verrühren der Hefe-Milch-Mischung
  • Schneebesen oder Gabel
  • Küchenmaschine oder Mixer mit Knethaken
  • Rührschüssel
  • Küchentuch
  • Nudelholz
  • Kaffeetasse + kleines Pinnchen zum Ausstechen der Donuts
  • Backblech + Backpapier
  • Großer Topf + passende Schüssel für das Wasserbad oder Mikrowelle zum Schmelzen der Schokolade
  • Tiefer Teller
  • Auskühlgitter

Zubereitung:




…für den Teig:

½ Würfel Hefe in ein hohes Gefäß bröseln & 200 Milliliter lauwarme Milch dazugießen. Als nächstes alles mit einem Schneebesen oder einer Gabel verrühren bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.

Teig Vorbereiten & Kneten

Teig Vorbereiten & Kneten

Die Hefe-Milch-Mischung anschließend zusammen mit 500 Gramm Mehl, 1 Ei &, 50 Gramm Zucker, 50 Gramm weicher Butter, 1 Päckchen Vanillezucker & 1 Teelöffel Salz in eine Rührschüssel geben & mit einer Küchenmaschine oder einer Mixer mit Knethaken für 4 – 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte sich beim Kneten vollständig von der Schüsselwand lösen & nicht mehr kleben.




Anschließend eine Kugel aus dem Teig formen, zurück in die Rührschüssel legen & mit einem Küchentuch bedeckt für 30 – 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Das Teigvolumen sollte sich in der Ruhezeit in etwa verdoppeln.

…Vorbereitungen für die Donuts:

Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Arbeitsplatte leicht bemehlen & den Teig nach der Ruhezeit mit den Händen nochmals kurz durchkneten. Den Teig danach mit den Händen etwas flachdrücken & mit einem Nudelholz etwa ½ – 1 Zentimeter dick ausrollen.



Für die typische Donutform zunächst mit einer Kaffeetasse kleine Kreise aus dem Teig ausstechen, anschließend mit einem Pinnchen ein kleines Loch in der Mitte ausstechen. Die fertigen Donuts auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen & abgedeckt für weitere 15 – 30 Minuten ruhen lassen.

Donuts Ausstechen

Donuts Ausstechen

Den übrigen Teig nochmals zusammenkneten, ausrollen und wie eben beschrieben ausstechen bis der Teig komplett verbraucht ist.

…für die Donuts:

Die Donuts im vorgeheizten Backofen für circa 12 – 15 Minuten backen bis die Donuts goldbraun & schön aufgegangen sind. Anschließend aus dem Ofen holen & auf dem Backblech oder einem Auskühlgitter abkühlen lassen.

Währenddessen 150 Gramm Schokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, die Donuts danach durch die flüßige Schokolade ziehen & mit Zuckerstreuseln dekorieren.

Donuts Dekorieren

Donuts Dekorieren

Die fertig dekorierten Donuts auf einem Gitter aushärten lassen & danach am Besten sofort servieren.

Viel Spass beim Nachmachen!

Videoanleitung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

27 Replies to “Donuts im Backofen Selber Machen”

  1. Also ich weiß nicht an was es lag. Der Ofen zu heiß oder der Teig nicht lange genug geruht? Sie sind auf alle Fälle nichts geworden. Minimal im Ofen aufgegangen, sehr schnell dunkel geworden. Nicht fluffig. Sehr schade :'( im zest steht auch das man die Hefe in lauwarmer Milch auflösen soll und dann steht da aber die Hefe Wasser Mischung mit Mehl usw also was nun? In Wasser oder milch die Hefe auflösen?

    1. Hmmm das ist schade, aber ohne dabei gewesen zu sein kann ich leider nicht sagen was schief gelaufen ist. Vielen Dank für den Hinweis. Milch ist richtig, ich habe es gerade geändert.

  2. Prima Rezept.
    Ich erwähne noch das beim Hefeteig alle Zutaten Zimmer Temperatur haben sollen ,dann zum ruhen an einen warmen Ort oder Backofen mit minimal Temperatur .
    Dann geht der Teig schön auf und wird locker, luftig.

  3. Leider werden diese nichts weder geht der Teig beim ruhen am warmen Ort auf noch im backofen. Sie bleiben platt und hart. Nicht nochmal geschmacklich auch nicht der hit

    1. *Ergänzung zum 1.Kommentar*
      Ich habe die Donuts gebacken, mein Mann hat testweise ein paar in ein wenig Öl frittiert. Die Frittierten waren defenitiv „donut-iger“ und haben super lecker mit dem Rezept geschmeckt. Die Gebackene Variante hatte natürlich weniger „Öl“ Geschmack und war etwas trockener im Vergleich, eine Glasur empfehlt sich sehr zum Ausgleich. Gutes Gelingen. 🙂

  4. Also ich fand sie super. sie sind zwar nicht ganz mit ’normalen‘ Donuts zu vergleichen, aber sie waren trotzdem lecker. meine waren eine Spur zu viel gebacken ansonsten top!

    1. Ich habe die Donuts fürs Fastenbrechen gebacken und das Rezept hat 1A funktioniert. Der Teig und die Donuts sind aufgegangen, waren weich und durchgebacken und lecker. Es scheint weniger das Rezept als eher die individuelle Durchführung hat zum Scheitern von ein paar Kommentatoren geführt. Hier ein paar Tipps: *Zutaten rechtzeitig rausholen (Zimmertemperatur für Ei,Milch,Butter)
      *Ich benutze immer Trockenhefe 1Pck. Einfach Mehl mit der Trockenhefe vermischen, alle Zutaten ausser der Milch hinzufügen und mit der Hand kurz schön einarbeiten. Dann die Milch hinzu und mit den Händen zum Teig kneten. (Nicht zuviel kneten/den Teig überarbeiten)
      *Beim Gehen den Teig, vor direkter heller Sonneneinstrahlung und praller Hitze schützen.
      *Den Teig nicht zulange gehen lassen, den Fingerindent Test machen.
      *Meine Donuts waren eher klein (Plastikbecher und Wasserdeckel als Ausstecher benutzt)
      *Ofentemperatur eher niedrig gehalten (ungefähr 175°C bei mir)
      *Nach genau 12Min. war mein erstes Blech Donuts durchgebacken, sie waren hell und ganz leicht braun oberflächlich. Nicht zulange backen!
      *Nach 15Min. war mein 2tes Blech leicht hellbraun, waren wie weiche Kekse, also etwas bissfester.
      Hoffe es klappt bei Jedem. 🙂

  5. Ich hab es heute dank Corona mal probiert…
    Einziger unterschied knapp 1 gesamter Würfel Hefe und Instant Mehl …
    Alles 1a geklappt, erste Ruhephase 37,5 Min. im Backofen bei knapp 40°C, zweite Ruhepause 30 Min bei Raumtemperatur…

    1. Meine sind super geworden! Habe sie mit Frischkäse Glasur bestrichen ein paar mit Nutella gefüllt und einige in etwas Zimtzucker gewälzt.

      Ich glaube, viele die das ganze eher schwach bewerten, haben nicht viel Erfahrung mit Hefeteig.

      Zimmerwarm/Körperwarme Zutaten sind SEHR wichtig, die Hefe muss arbeiten. Mit heißer und mit Kalter Milch geht sie nur kaputt.

      Auch das Kneten ist sehr wichtig, knetet tatsächlich die angegebenen 4-5 Minuten!! Die Zutaten sind sonst nicht gut eingearbeitet. Aber auch nicht zu viel, damit das Gluten nicht überarbeitet wird.

      Gehen lassen: ich habe den Teig mit ein wenig Kokosöl eingerieben, damit er nicht trocknet. Er muss an einem DUNKLEN und warmen Ort gehen. Warm heisst nicht bei 200 Grad im Ofen. Warm heisst Zimmerwärme.

      Guter Hefeteig braucht ZIMMERWÄRME für alles. Zutaten, gehen, alles.

      Der Teig wird riesengroß, versprochen.

      Nach dem Austechen sollte alles auf dem Backblech am besten nochmal kurz abgedeckt gehen.

      Wenn ihr den dann auch noch bei richtiger Temperstur 12-15 Minuten auspackt, dann werden sie auch was.

  6. Absoluter Reinfall!
    Schmeckt einfach nur mach einem trockenen Teighaufen und hat im entferntesten Sinne nichts mit Donuts zu tun. Leider nur eine große Lebensmittelverschwendung.
    Schade!

  7. Ich fand sie gut. Meinem Freund schmecken sie sehr! Sie wurden nur etwas brotiger bei mir, ich weiß jedoch nicht woran das liegen könnte 😕 habe das ganze Rezept Schritt für Schritt und genau beachtet.

  8. Ich find sie gut, aber etwas mehr Flüssigkeit und Butter, der Teig ist nicht allzu geschmeidig und etwas trocken. Vielleicht ein 2.es Ei und des doppelte an Butter, werd ich beim nächsten mal versuchen, durch des viele Fett dann aber mehr Hefe oder länger gehen lassen.

  9. Super Rezept, gleich beim ersten mal funktioniert 😍.
    Habe es genau wie beschrieben gemacht dan funktioniert es auch definitiv!
    Alle Zutaten sollten auf jedenfall Zimmertemperatur haben!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.