Sauerteig Selber Machen/Herstellen

Print Friendly, PDF & Email

Sauerteig ist ein aus Roggen- oder Weizenmehl & Wasser angesetzter Teig zur Herstellung von Broten & Brötchen, der durch Milchsäurebakterien und Hefen in Gärung gehalten wird. Das bei der Gärung produzierte CO² lockert den Teig auf und verbessert das Aroma, den Geschmack und auch die Haltbarkeit der Backwaren.

Im heutigen Beitrag zeige ich Euch wie ihr zu Hause euren eigenen Sauerteig selber machen/herstellen bzw. ansetzen könnt. Viel Spass beim Nachmachen!

Selbstgemacht: Sauerteig Selber Machen
Schwierigkeit: Einfach – Mittel
Zubereitungszeit: 5 Tage
Bewertung:

Sauerteig Selber Machen

Sauerteig Selber Machen

Zutaten für ca. 400 Gramm selbstgemachten Sauerteig:

  • 200 Gramm Roggenmehl
  • 200 – 250 Milliliter lauwarmes Wasser

Benötigte Küchengeräte, -helfer & Vorbereitungen:

  • Eine Schüssel mit Deckel
  • Gabel
  • Küchentuch

Zubereitung für den selbstgemachten Sauerteig:

50 Gramm Roggenmehl & ca. 60 Milliliter lauwarmes Wasser in einer Schüssel verrühren. Die Schüssel mit einem Deckel (oder alternativ mit Frischhaltefolie) verschließen, in ein Küchentuch einwickeln & 24 Stunden an einem warmen Ort (am Besten neben einer Heizung) ruhen lassen.

Am nächsten Tag dann wieder 50 Gramm Roggenmehl dazugeben mit einer Gabel verrühren, außerdem lauwarmes Wasser dazugießen & einrühren, bis der Teig dickflüßig von der Gabel läuft. Danach wieder verschließen und in einem Küchentuch eingewickelt 24 Stunden an einen warmen Ort stellen. An Tag 3 nochmals 50 Gramm Roggenmehl & ca. 50 Milliliter lauwarmes Wasser dazugeben und einrühren bis ein glatter & dickflüßiger Teig enstanden ist.

Danach wieder abdecken & für weitere 24 Stunden eingewickelt an einen warmen Ort stellen. Am 4. Tag ein letztes mal 50 Gramm Roggenmehl und 50 – 60 Milliliter lauwarmes Wasser einrühren & für die letzten 24 Stunden eingewickelt und abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.

Den Sauerteig am 5. Tag nochmals mit einer Gabel durchrühren und danach im gewünschten Rezept verwenden. Wer mag kann sich 100 Gramm des hergestellten Sauerteigs in ein Schraubglas abfüllen und für den nächsten Sauerteigansatz im Kühlschrank aufbewahren. Viel Spass beim Nachmachen!

Videoanleitung:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *