Veggie Burger

Print Friendly, PDF & Email

Im heutigen Beitrag zeige ich Euch ein super einfaches Rezept für einen super leckeren Veggie Burger ganz ohne Fleischpatty. Das vegetarische Patty besteht zum Großteil aus Kichererbsen & Kidneybohnen.

Der Veggie Burger ist auf jeden Fall eine gelungene Alternative zum klassischen Hamburger, Cheeseburger oder Hot Dog. Viel Spaß beim Nachmachen!




Heute gekocht/gebacken: Veggie Burger Selber Machen
Schwierigkeit: Einfach – Mittel
Zubereitungszeit: 1 Stunde & 30 Minuten
Kategorie: Hauptspeisen, Fast Food, Burger Rezepte, Vegetarische Rezepte, Rezepte ohne Fleisch
Bewertung:

Veggie Burger

Veggie Burger

Zutaten für 8 Veggie Burger:

…für die Patties:

  • 2 Dosen Kichererbsen (250 Gramm Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Kidneybohnen (250 Gramm Abtropfgewicht)
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 Gramm Mais
  • 75 Gramm grüne Erbsen
  • 100 Gramm Paniermehl + etwas mehr zum Wälzen der fertigen Patties
  • 1 großes Ei
  • 1 Teelöffel Kumin
  • 1 Teelöffel Fenchelsamen
  • Salz & Pfeffer

…für die Sauce:

  • 125 Gramm saure Sahne
  • 125 Gramm Joghurt
  • 2 Esslöffel Ketchup
  • ½ Knoblauchzehe
  • ½ Esslöffel Sambal Oelek
  • Je 1 Teelöffel fein gehackter Dill, Petersilie & Schnittlauch (frisch oder TK)
  • Salz & Pfeffer

…weitere Zutaten:

  • 8 Burger Brötchen (gekauft oder selbstgemacht)
  • ½ Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 75 Gramm Rucola
  • Öl zum Anbraten

Küchenhelfer:

  • Große Pfanne
  • Hohes Gefäß zum Pürieren der Kichererbsen
  • Pürierstab
  • Große Schüssel
  • Kleine Schüssel für die Sauce
  • Knoblauchpresse

Zubereitung…




…für die Sauce:

125 Gramm saure Sahne zusammen mit 125 Gramm Joghurt, 2 Esslöffel Ketchup, ½ Esslöffel Sambal Oelek, ½ gepressten Knoblauchzehe, 1 Teelöffel fein gehackter Petersilie, 1 Teelöffel fein gehacktem Dill & 1 Teelöffel fein gehacktem Schnittlauch in eine kleine Schüssel geben und mit einem Löffel gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, danach bis zum Anrichten zur Seite stellen.

…weitere Vorbereitungen:

½ Salatgurke in dünne Scheiben schneiden. 1 rote Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden. 2 Tomaten in dünne Scheiben schneiden.

…Vorbereitungen für die Patties:

1 rote Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden. 1 Zwiebel & 1 Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Eine große Pfanne mit einem Schuss Öl erhitzen & sobald die Pfanne heiß ist Paprika, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben.

Alles bei mittlerer Hitze & gelegentlicherm Wenden 3 – 4 Minuten glasig anschwitzen, danach vom Herd ziehen und abkühlen lassen.




Kichererbsen und Kidneybohnen über einem Nudelsieb abgießen, kurz mit kaltem Wasser abbrausen & abtropfen lassen. Kichererbsen und Bohnen anschließend in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab für 1 – 2 Minuten zu einem klebrigen & matschigen Püree verarbeiten.

…für die Patties:

Kichererbsen-Bohnen-Püree zusammen mit Paprika-Zwiebel-Mischung, 100 Gramm Paniermehl, 1 Ei, 75 Gramm Mais & 75 Gramm grünen Erbsen in eine große Schüssel geben. Alles mit 1 Teelöffel Kumin, 1 Teelöffel Fenchelsamen & einer ordentlichen Prise Salz & Pfeffer würzen, danach mit den Händen vermengen bzw. verkneten bis sich alle Zutaten gleichmäßig verteilt haben.

Aus der Kichererbsenmasse insgesamt 8 gleichgrosse Bällchen formen & zu gleichmäßig dicken Burger Patties flachdrücken. Einen flachen Teller mit etwas Paniermehl bereitstellen & die fertigen Patties zum Abschluss von beiden Seiten in Paniermehl wenden.




Anschließend eine große Pfanne mit einem guten Schuss Öl erhitzen & die Patties darin bei mittlerer Hitze 4 – 5 Minuten je Seite goldbraun anbraten.

Sobald die Patties fertig sind können die Burger zusammengebaut werden, dafür die Brötchenober- & unterhälfte mit einem Esslöffel Sauce einstreichen, danach mit Rucola, Tomatenscheiben, Burger Patty, Gurkenscheiben und Zwiebelringen belegen. Guten Appetit & Viel Spaß beim Nachbacken!

Videoanleitung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.