Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Print Friendly, PDF & Email

Zwiebelfleisch ist ein traditionelles Gericht aus Fleisch und Zwiebeln, das es in unterschiedlichen regionalen Varianten gibt. Das westfälische Zwiebelfleisch, welches ich Euch heute zeige, wird häufig in der Menüfolge eines traditionellen westfälischen Hochzeitsmahles serviert.

Für die Zubereitung wird das Rindfleisch (z.B. Tafelspitz) mit Suppengemüse in Wasser gekocht, anschließend aufgeschnitten & mit einer süß sauren Zwiebelsauce serviert. Viel Spaß beim Nachkochen!




Heute gekocht/gebacken: Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce
Schwierigkeit: Mittel
Zubereitungszeit: 2 Stunden & 30 Minuten
Kategorie: Rezepte mit Fleisch, Rezepte mit Rindfleisch, Westfälische Rezepte, Rezepte mit Zwiebeln, Deutsche Küche
Bewertung:

Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Münsterländer Rindfleisch mit Zwiebelsauce

Zutaten für 4 – 6 Portionen:

  • 1,5 Kilogramm Rindfleisch zum Kochen/Schmoren (z.B. Tafelspitz)
  • 1 Bund Suppengemüse (Möhren, Sellerie, Lauch)
  • 3 – 4 Gemüsezwiebeln
  • 75 Gramm Butter
  • 1 gehäufter Esslöffel Mehl
  • 1 gehäufter Teelöffel Senf
  • Weißweinessig & Zucker für die Sauce
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie zum Garnieren

Benötigte Küchengeräte, -helfer & Vorbereitungen:

  • Großer Kochtopf für das Fleisch
  • Große Pfanne für die Zwiebelsauce
  • Schaumkelle

Zubereitung:




…für das Rindfleisch mit Zwiebelsauce:

Das Suppengemüse (Sellerie, Möhren & Lauch) schälen & grob in Würfel bzw. Stücke schneiden. Das Gemüse zusammen mit 1,5 Kilogramm Rindfleisch in einen großen Topf geben, leicht salzen & dann mit Wasser aufgießen, bis das Fleisch komplett mit Flüssigkeit bedeckt ist. Das Rindfleisch zum Kochen bringen & dann bei niedriger bis mittlerer Hitze für mindestens 2 Stunden ganz leicht köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.

Tipp: Wer mag kann den beim Kochen aufsteigenden Schaum bzw. die aufsteigenden Trübstoffe mit einer Schaumkelle abschöpfen, so bleibt die Brühe später klar, geschmacklich macht es meiner Meinung nach keinen Unterschied.

Vorbereitungen für das Rindfleisch

Vorbereitungen für das Rindfleisch

Für die Zwiebelsauce 3 – 4 Gemüsezwiebeln abziehen & in Streifen schneiden oder grob hacken. Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit vom Rindfleisch einen große Pfanne mit einem guten Stück Butter erhitzen, die Zwiebeln in die Pfanne geben & für 12 – 15 Minuten bei mittlerer Hitze & gelegentlichem Wenden glasig anschwitzen. Die Zwiebeln sollen dabei keine Farbe annehmen, sondern nur schön weich werden.

Zwiebelsauce Zubereiten

Zwiebelsauce Zubereiten

Anschließend einen gehäuften Esslöffel Mehl über die glasigen Zwiebeln streuen, unterrühren & dann mit 4 – 5 Kellen der heißen Rinderbrühe (in der das Fleisch gekocht wurde) auffüllen. Alles unter gelegentlichem Rühren für ein paar Minuten schön sämig einköcheln lassen & gegebenfalls mehr Brühe dazugeben.

Tipp: Die restliche Rinderbrühe zum Beispiel am nächsten Tag zusammen mit Maultaschen servieren.

Zum Schluss die Zwiebelsauce mit 1 gehäuften Teelöffel Senf, einem guten Schuss Weißweinessig, einer guten Prise Zucker sowie Salz & Pfeffer süß säuerlich abschmecken. Das Rindfleisch mit einem Messer in circa 1 Zentimter dicke Scheiben schneiden, zur Sauce geben & alles nochmal für ein paar Minuten gemeinsam in der Pfanne erwärmen.

Rindfleisch mit Zwiebelsauce Servieren

Rindfleisch mit Zwiebelsauce Servieren

Das Rindfleisch mit Zwiebelsauce auf Tellern verteilen & zusammen mit Salzkartoffeln, Kartoffelpüree oder Kartoffelsalat anrichten. Das Rindfleisch mit Zwiebelsauce mit gehackter Petersilie garnieren & servieren. Guten Appetit & Viel Spaß beim Nachkochen!




Videoanleitung:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *