Gefüllte Cheeseburger Brötchen Backen

Print Friendly, PDF & Email

Cheeseburger sind absoultes Soul Food & ein Klassiker in jedem Fast Food bzw. Burger Restaurant. Im heutigen Beitrag zeige ich Euch eine gefüllte Cheeseburger Variante & zwar ein Brötchen gefüllt mit Hackfleisch, Käse & Gewürzgurken.

Für die gefüllten Cheeseburger Brötchen wird das Hackfleisch nicht zu Patties geformt, sondern einfach gewürzt & zusammen mit Cheddar & Gewürzgurken in einen Brötchenteig „gewickelt“ & anschließend im Ofen fertig gebacken. Viel Spaß beim Nachmachen!




Heute gekocht/gebacken: Gefüllte Cheeseburger Brötchen Backen
Schwierigkeit: Mittel
Zubereitungszeit: 1 Stunde & 30 Minuten
Kategorie: Hauptspeisen, Fast Food Rezepte, Burger Rezepte, Rezepte mit Hackfleisch, Sandwich Rezepte, Rezepte mit Hefeteig, Back Rezepte, Aus dem Backofen
Bewertung:

Gefüllte Cheeseburger Brötchen Backen

Gefüllte Cheeseburger Brötchen Backen

Gefüllte Cheeseburger Brötchen Backen

Gefüllte Cheeseburger Brötchen Backen

Zutaten für 8 Cheeseburger Brötchen:

…für den Brötchenteig:

  • 500 Gramm Weizenmehl
  • 300 Milliliter Wasser
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker

…für die Füllung:

  • 400 Gramm Hackfleisch (halb Rind & halb Schwein)
  • 8 Scheiben Cheddar (oder anderer Käse nach Wahl)
  • 1 Zwiebel
  • 1 gehäufter Esslöffel Senf
  • 2 – 3 Esslöffel Ketchup
  • Salz & Pfeffer
  • 2 – 3 Gewürzgurken
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Sesam zum Bestreuen

Benötigte Küchengeräte, -helfer & Vorbereitungen:

  • Rührschüssel
  • Küchenmaschine oder Mixer mit Knethaken
  • Messer oder Teigkarte
  • Nudelholz
  • Backblech + Backpapier
  • Küchentuch
  • Pinsel

Zubereitung:




…für die gefüllten Cheeseburger Brötchen:

Essiggurken in Scheiben schneiden & bereitstellen. 1 Zwiebel abziehen & fein hacken. Die fein gehackte Zwiebel zusammen mit 400 Gramm Hackfleisch, 1 gehäuften Esslöffel Senf, einem guten Schuss Ketchup & einer guten Prise Salz sowie Pfeffer in eine Rührschüssel geben & alles einmal gut miteinander verrühren, danach zur Seite stellen.

Vorbereitungen für die gefüllten Cheeseburger Brötchen

Vorbereitungen für die gefüllten Cheeseburger Brötchen

Für den Brötchenteig 500 Gramm Weizenmehl, 300 Milliliter lauwarmes Wasser & je 1 Teelöffel Salz sowie Zucker in eine Rührschüssel geben, ½ Würfel Hefe dazubröseln & alle Zutaten mit einer Küchemaschine oder einem Mixer mit Knethaken für 4 – 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.




Den Teig anschließend mit einem Messer oder einer Teigkarte in 8 ungefähr gleich große Stücke teilen, alle Teigstücke danach zu kleinen Kugeln formen bzw. rundwirken. Die Teigkugeln nacheinander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen, kreisrund & etwa 20cm breit.

Für die Füllung zunächst eine Scheibie Cheddar mittig auf den Teigfladen geben, danach ein paar Gurkenscheiben darauf verteilen & zum Schluss einen gut gehäuften Esslöffel der Hackmasse daraufgeben.

Cheeseburger Brötchen Füllen

Cheeseburger Brötchen Füllen

Den Teig von allen Seiten straff über die Füllung schlagen, in der Mitte etwas festdrücken & das gefüllte Brötchen umgedreht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, das Ganze für die restlichen Zutaten wiederholen.

Die gefüllten Brötchen mit einem Küchentuch abdecken & für 30 – 45 Minuten ruhen lassen, bis sich das Volumen der Brötchen deutlich vergrößert hat. Den Backofen rechtzeitig auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Brötchen nach der Ruhezeit mit etwas verquirltem Ei bepinseln & mit Sesam (hier wurde weißer & schwarzer Sesam verwendet) bestreuen.

Cheeseburger Brötchen Servieren

Cheeseburger Brötchen Servieren

Die gefüllten Cheeseburger Brötchen anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben & für 20 – 25 Minuten goldbraun abbacken. Die fertigen Brötchen aus dem Backofen holen & danach zusammen mit einer ordentlichen Portion Ketchup servieren. Viel Spaß beim Nachbacken!




Videoanleitung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.